Logistik: Standortplanung eines Zentrallagers mit der Center-of-Gravity Methode

Unser Unternehmen besitzt 5 Niederlassungen in Deutschland. Um die Lieferzeiten zu verkürzen, soll ein Zentrallager gebaut werden. Für die richtige Standortwahl spielen viele Kriterien eine wichtige Rolle. In diesem Beispiel befassen wir uns jedoch nicht mit der Nähe zu Kunden/Lieferanten, Steuern, Umweltauflagen etc. hier geht es ausschließlich darum, den geographisch idealen Standort für unser Zentrallager zu bestimmen. Dies erreichen wir über die Center-of-Gravity-Methode, auch Schwerpunktmethode genannt.

Diese Mathematische Funktion dient zu Berechnung des Schwerpunktes einer geometrischen Form, also dem Punkt an dem ein Gleichgewicht herrscht.
Voraussetzung zur Berechnung unseres Standort sind in unserem Beispiel die Koordinaten unserer vorhandenen Standorte, sowie deren Lagerfläche.

Stadt Längengrad Breitengrad Lagerfläche (m²)
Berlin 52,52 13,41 25000
Frankfurt am Main 50,12 8,67 48000
Hamburg 53,55 9,99 86000
Bremen 53,07 8,79 41000
Meppen 52,70 7,30 21000

Zu Veranschaulichung unserer Standorte, geben wir die Koordinaten unserer Standorte in die Routenplanung von Google Maps ein.

ACHTUNG: Achtet bei der Eingabe in die Google Routenplanung daruf, das Komma in den Koordinaten durch einen Punkt zu ersetzten. Die Längen- und Breitengrade werden wiederum durch ein Komma voneinander getrennt. Die in Goolge Maps eingegebenen Koordinaten sollten dann folgendes Format aufweisen:
52.52,13.41

Das Ganze sieht dann folgendermaßen aus:

Standortkarte – Quelle: Google Maps

Berechnung der X und Y-Koordinate (Cx/Cy) des Standortes

Zur Berechnung der Cx-Koordinate (C steht übrigens für Center), setzen wir unsere Koordinaten in folgende Formel ein:

Als Ergebnis erhalten wir die X-Koordinate des neuen Standorts. Nun wiederholen wir das Ganze für Cy.

Nun haben wir die neuen Koordinaten errechnet und als Ergebnis erhalten wir
Cx = 52,52, Cy = 9,61.
Zur Kontrolle fügen wir den neuen Standort wieder in Google Maps ein.

Neuer Standort – Quelle: Google Maps

Wie zu Beginn schon erklärt, wird mit der Center-of-Gravity-Methode der Schwerpunkt bzw. der Gleichgewichtspunkt einer geometrischen Figur berechnet. Dies können wir nun als Kontrolle unserer Rechnung verwenden. Dazu verbinden wir die Punkte der einzelnen Standorte.

Visualisierung der geometrischen Form der Standorte – Quelle: Google Maps

Den zeichnerischen Schwerpunkt erhalten wir, indem wir jeweils die Eckpunkte diagonal miteinander verbinden.

Zeichnerische Kontrolle des Schwerpunktes

Wie man auf der Grafik erkennen kann, war unsere Berechnung der Koordinaten korrekt. Wenn euch dieser Beitrag gefallen hat, dann hinterlasst einen Kommentar. Vielleicht wird es dann noch weitere solcher Artikel geben.

Add Comment