Kodi unter Raspbian installieren

Um Kodi auf seinen Raspberry Pi zu bekommen gibt es viele Möglichkeiten. Am einfachsten ist es, wenn man sich ein vorgefertigtes Image herunterlädt und dieses auf eine SD-Karte schreibt. Allerdings ist man hierbei stets an die jeweiligen Vorgaben des jeweiligen Images gebunden. Möchte man sein eigenes System individuell zusammenstellen, dann empfiehlt sich die Installation von Raspbian und die anschließende Installation der benötigen Software.

In diesem Fall soll Raspbian mit dem Mediacenter Kodi ausgestattet werden. Die Installation ist sehr einfach und innerhalb von wenigen Minuten erledigt.

Wer mehr über die verwendeten Befehle erfahren möchte, kann sich die entsprechenden Man(ual)-Pages unter Linux ansehen man BEFEHL.

Kodi Installation

1. Hinzufügen eines neuen Repository Eintrags.

2. Signaturschlüssel hinzufügen

3. Kodi aktualisieren

4. Überprüfen der Gruppenberechtigungen

5. Einstellung der udev-Regeln

Folgende Einträge, falls noch nicht vorhanden, ergänzen.

6. GPU RAM Einstellungen
Um diese Einstellungen vorzunehmen, öffnen wir raspbi-config. Hier erhöhen wir den GPU RAM auf 256 MB. Zu finden unter Advanced Options / Memory Split.

Nach erfolgtem Neustart kann Kodi mit dem Befehl kodi oder direkt über das Raspbian Menü aufgerufen werden.

7. Kodi automatisch starten
Soll Kodi automatisch nach dem starten ausgeführt werden, so kann dies durch editieren der Kodi Konfiguration erreicht werden.

Hier setzen wir Enabled von 0 auf 1.

Add Comment